Die Sonne manifestiert sich!

Die Sonne manifestiert sich!

Die Sonne mitten im Garten!

Sonnenblume aus Oberösterreich, also die Samen davon. Maria hat Sonnenblumen Samen von ihrer Mutter mitbekommen, weil sie so viele schöne Blüten machen. Und hier auf der Sonneninsel können wir uns an diesen schönen Blumen erfreuen.

In unserem vorhergen Garten hatten wir eine Sonnenblume, die war ca. 3 – 3,5 Meter hoch. Vielleicht bekommen wir so was hier auch einmal zu sehen.

Nach dem doch einige Dinge, vor allem die Tomaten (ein in die Hose gegangenes Experiment) daneben gegangen sind ist das doch sehr erfreulich.

Hier in diesem Klima, bei dem Boden und den vielfach anderen Parasiten wie in Mitteleuropa gibt es viel zu lernen. Was schön ist, der Boden verbessert sich mit Mulch, Mist und Kompost ständig.

Riesen Mengen Schafs- und Ziegenmist!

Riesen Mengen Schafs- und Ziegenmist!

Juhuuu, solche Mengen an Mist und Zukunftskompost!

Wie im Schlaraffenland. Derzeit gibt uns ein Schäfer seinen ganzen Mist von zirka 200 Schafen und Ziegen.

Da dieser Schäfer, Kristos, die Ziegen durch das ganze Gemeindegebiet und die Felder in ganz Maroni zum grasen bringt, bekommen diese Tiere vielfältiges, vielfach auch biologisches Futter, was sich natürlich auch prima auf den Mist auswirkt.

Natürlich ist der Nachteil, dass auch viele Pflanzensamen mit dabei sind die dann auch im Garten als „Unkräuter“ wachsen. Den Mist könnte man von den Hühnern „reinigen“ lassen da diese ja so ziemlich alles an Samen heraus picken, doch bei der Menge ist es ein wenig viel.

Für den Sommer ist es gut, da es zwar Arbeit macht, jedoch Frischfutter für die Hühner, Gänse und Enten ist, was sie unbedingt brauchen. Was aber hier nur wächst wenn man sich darum umschaut. Die Wiesen und Felder trocknen an sich komplett aus.

Außerdem ist der Bauer extrem ungeduldig, da ja alles seinen Preis hat. Er möchte dass ich das so schnell wie möglich aus seinen Gehegen hole, was aber mit meinem kleinen Trecker, mit dem Einachser extrem viel Zeit in Anspruch nimmt, da er doch nur mit einer Geschwindigkeit von viellicht 5 – 6 km/h fährt. Na ja inzwischen hat ihm ein Freund erklärt dass wir neben dem Gärtnern auch noch andere Arbeiten haben und nicht nur seinem Mist nachlaufen können (Smile).

Eine tolle Sache, um das gesamte Grundstück zu düngen und lebendig zu machen.

Heilen der Erde – Healing the Soil

Heilen der Erde – Healing the Soil

In English see below

In diesem Video werden verschiedene Möglichkeiten aus unterschiedlichen Ländern und Kontinenten  gezeigt, wie die Erde durch eine Vielfalt und einem Gleichgewicht von Mikroben balanziert und geheilt werden kann.

Zudem sind dies Methoden die kaum Geld kosten und für Gärtner und Bauern, die natürlich arbeiten höchst interessant sind.

Jadam ist eine koreanische, natürliche Anbaumethode wie sie auf Kaua’i trainiert und praktiziert wird. Lokal angewandte und produzierte Methoden zur Düngung, zum Pflanzenschutz und der Biosanierung von Farmen und Land. Sehr kostengünstige biologische Anbaumethoden.

This video shows different ways from different countries and continents how the Earth can be balanced and healed through a diversity and balance of microbes. In addition, these are methods that cost hardly any money and are highly interesting for gardeners and farmers who work naturally. Jadam is a Korean, natural cultivation method as it is trained and practiced on Kaua’i. Locally applied and produced methods for fertilization, plant protection and bioremediation of farms and land. Very cost-effective organic farming methods.