Paradise Garden Chilli Paste

Paradise Garden Chilli Paste

Chilli paste produktion im Paradise Garden in vollem Gange

Chilli wächst besonders gut in unserem Garten. Um diese köstlichen Früchte mit den Freunden und Unterstützern unseres Projoktes zu teilen machen wir eine paste daraus

Bei unserem Chilli ist die inzwischen die sehr guten Qualität des Bodens bemerkbar. Die pflanzen sind gesund und der Geschmak hervorragend.

Für die unterschiedlichen Geschmäcker bzw. um die Paste als Brotaufstrich oder als Würzmittel zu verwenden haben wir zwei Schärfegrade gewählt. 

Holzkohle selber herstellen, einfach und genial!

Holzkohle selber herstellen, einfach und genial!

Biokohle ist jede Art von organischem Material, das einen Prozess namens Pyrolyse durchlaufen hat. Das ist ein griechisches Wort. Pyro bedeutet Feuer, und lysis bedeutet Trennung.

Um also eine gute Biokohle herzustellen, müssen alle Elemente durch Feuer bei einer bestimmten Temperatur und ohne viel Sauerstoff getrennt werden.
Biokohle ist einfach die Zersetzung von Materialien bei hohen Temperaturen. Alles verwandelt sich in Gas … außer dem Kohlenstoff. Nach der Pyrolyse gibt es keinen Stickstoff, kein Magnesium, keinen Schwefel. Nichts außer Kohlenstoff. Ein Kohlenstoffskelett von dem, was es war.
Ich werde diesen Kohlenstoff und die entstandene Struktur, die all diese winzigen Spalten hinterlassen hat, nutzen und sie in mehrstöckige mikroskopische Wohnhäuser verwandeln und sie mit Mikroorganismen füllen… den effektiven, und sie in den Garten setzen.

https://www.theweedygarden.com

Musik von https://artlist.io/David-1092967

Ein großes Lob an den weltbesten mikroskopischen Fotografen, James Wiess von Jam’s Germs. Sehen Sie sich seine anderen erstaunlichen Videos des Mikrokosmos auf Instagram und YouTube an
https://www.youtube.com/microcosmos (mein Mikroskop kommt jetzt jeden Tag an!)

#Permakultur, #Organisches Gärtnern, #Gartenarbeit, #Eigene Lebensmittel anbauen, #Nachhaltiges Leben, #Off the Grid, #Nahrungsmittel anbauen, #Gartenarbeit, #Gartentipps, #Nachhaltigkeit, #Gemüsegarten, #Kräutergarten, #Kräutergarten, #Kräutergarten, #Kräuterprojekt, #Kräuterprojekt, #Biokohle, #Pyrolyse, #organisch, #Zersetzung, #Kohlenstoff

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Holzkohle selber herstellen, einfach und genial!

Uralten Schaf- und Ziegenmist schreddern

Wir bekommen uralten Schaf- und Ziegenmist von einem lokalen Bauern. Die Qualität ist genial, die Arbeit schweißtreibend und staubig. Doch es lohnt sich, die Bodenqualtität bessert sich gewaltig, in nur ein paar Wochen. Ordentlich Ziegenmist, mit der Gebel etwas unterziehen (wie bei Kuchen backen) und dann Mulch, hehäckselte Äster darüber. Wässern und in ein paar Wochen ist die Erde so schön, unglaublich. Okidoky

Die Sonne manifestiert sich!

Die Sonne manifestiert sich!

Die Sonne mitten im Garten!

Sonnenblume aus Oberösterreich, also die Samen davon. Maria hat Sonnenblumen Samen von ihrer Mutter mitbekommen, weil sie so viele schöne Blüten machen. Und hier auf der Sonneninsel können wir uns an diesen schönen Blumen erfreuen.

In unserem vorhergen Garten hatten wir eine Sonnenblume, die war ca. 3 – 3,5 Meter hoch. Vielleicht bekommen wir so was hier auch einmal zu sehen.

Nach dem doch einige Dinge, vor allem die Tomaten (ein in die Hose gegangenes Experiment) daneben gegangen sind ist das doch sehr erfreulich.

Hier in diesem Klima, bei dem Boden und den vielfach anderen Parasiten wie in Mitteleuropa gibt es viel zu lernen. Was schön ist, der Boden verbessert sich mit Mulch, Mist und Kompost ständig.

Riesen Mengen Schafs- und Ziegenmist!

Riesen Mengen Schafs- und Ziegenmist!

Juhuuu, solche Mengen an Mist und Zukunftskompost!

Wie im Schlaraffenland. Derzeit gibt uns ein Schäfer seinen ganzen Mist von zirka 200 Schafen und Ziegen.

Da dieser Schäfer, Kristos, die Ziegen durch das ganze Gemeindegebiet und die Felder in ganz Maroni zum grasen bringt, bekommen diese Tiere vielfältiges, vielfach auch biologisches Futter, was sich natürlich auch prima auf den Mist auswirkt.

Natürlich ist der Nachteil, dass auch viele Pflanzensamen mit dabei sind die dann auch im Garten als „Unkräuter“ wachsen. Den Mist könnte man von den Hühnern „reinigen“ lassen da diese ja so ziemlich alles an Samen heraus picken, doch bei der Menge ist es ein wenig viel.

Für den Sommer ist es gut, da es zwar Arbeit macht, jedoch Frischfutter für die Hühner, Gänse und Enten ist, was sie unbedingt brauchen. Was aber hier nur wächst wenn man sich darum umschaut. Die Wiesen und Felder trocknen an sich komplett aus.

Außerdem ist der Bauer extrem ungeduldig, da ja alles seinen Preis hat. Er möchte dass ich das so schnell wie möglich aus seinen Gehegen hole, was aber mit meinem kleinen Trecker, mit dem Einachser extrem viel Zeit in Anspruch nimmt, da er doch nur mit einer Geschwindigkeit von viellicht 5 – 6 km/h fährt. Na ja inzwischen hat ihm ein Freund erklärt dass wir neben dem Gärtnern auch noch andere Arbeiten haben und nicht nur seinem Mist nachlaufen können (Smile).

Eine tolle Sache, um das gesamte Grundstück zu düngen und lebendig zu machen.