+357 99 180 557 info@paradisegarden-cy.com

Aus gegeben­em Anlass heute eine Möglichkeit Läuse zu vertreiben. Obwohl wir in den let­zten Monat­en keine Läuse hat­ten, habe ich heute auf unserem Blu­menkohl Läuse ent­deckt. Auf der Seite www.smarticular.net habe ich diesen Beitrag entdeckt. 

Manche Schädlinge sind hart­näck­ig und stra­pazieren die Ner­ven, weil sie ein­fach nicht klein beigeben wollen. Eine stark ver­lauste Pflanze ist nicht schön anzuse­hen. Pflanzen, die von Mehltau heimge­sucht wer­den, noch viel weniger, denn sie ver­lieren ihre Blät­ter und ste­hen let­z­tendlich ganz kahl da. Oft ist nur noch mit Spritzmit­teln etwas auszuricht­en. Wenn schon einge­grif­f­en wird, dann aber möglichst ökol­o­gisch. Natron ist doch das Wun­der­mit­tel schlechthin. Mich wun­dert es deshalb nicht, dass es auch als Mit­tel gegen Blat­tläuse, Stern­ruß­tau und Mehltau ver­wen­det wer­den kann. Die ein­fach­ste Vari­ante für ein unkom­pliziertes Natron-Spritzmit­tel beste­ht nur aus etwas Natron und Wass­er. Echt sim­pel, oder? Ergänzt um weit­ere Inhaltsstoffe wirkt es auch gegen Schild- und Wol­l­läuse. Aber auch für Mehltau und Stern­ruß­tau gibt es drei Möglichkeiten.

Wenn schon einge­grif­f­en wird, dann aber möglichst ökol­o­gisch. Natron ist doch das Wun­der­mit­tel schlechthin. Mich wun­dert es deshalb nicht, dass es auch als Mit­tel gegen Blat­tläuse, Stern­ruß­tau und Mehltau ver­wen­det wer­den kann. Die ein­fach­ste Vari­ante für ein unkom­pliziertes Natron-Spritzmit­tel beste­ht nur aus etwas Natron und Wass­er. Echt sim­pel, oder? Ergänzt um weit­ere Inhaltsstoffe wirkt es auch gegen Schild- und Wol­l­läuse. Aber auch für Mehltau und Stern­ruß­tau gibt es drei Möglichkeiten.

Natron gegen Läuse Dieses Spritzmit­tel beste­ht aus einem Baukas­ten­sys­tem. Es wirkt sehr gut als Grun­drezept, ist anpass­bar für Regen und mit einem Zusatz wirkt es auch bei hart­näck­igem Läuse­be­fall. Für das Grun­drezept benötigst du 1/2 Teelöf­fel Natron (wo du es erhältst und was beim Kauf zu beacht­en ist, erfährst du hier) 1 Liter Wass­er Zusatz für Haft­fes­tigkeit bei Gieß- und Regen­wass­er 1 Teelöf­fel Speiseöl (z.B. Son­nen­blu­menöl) 1/4 Teelöf­fel geriebene Kern­seife, am besten ohne Palmöl (alter­na­tiv Bio-Kern­seife von Sonett) Zusatz gegen Schild- und Wol­l­läuse 2 Teelöf­fel Alko­hol (alter­na­tiv Bio-Spir­i­tus) Und so stellst du das Spritzmit­tel her: Ver­mis­che die Zutat­en aus dem Grun­drezept, nach Bedarf ergänzt um weit­ere Zutat­en. Für gute Haft­fähigkeit ist die Grund­mis­chung etwas zu erwär­men, damit im näch­sten Schritt die geriebene Kern­seife schneller unterg­erührt wer­den kann. Erst wenn die Seifen­späne voll­ständig aufgelöst sind, gib­st du das Öl hinzu. Der Zusatz von Alko­hol gegen die schwierigeren Läuse wird erst kurz vor dem Spritzen ergänzt. Der Alko­hol würde sich anson­sten schon vorher ver­flüchti­gen. Jet­zt nur noch die fer­tige Flüs­sigkeit in die Spritzflasche füllen und dein Anti-Läus­espray ist ein­satzbere­it. Bei Schmi­er- und Blut­läusen hil­ft dir ein anderes Rezept mit Schmier­seife weit­er. Viele weit­ere natür­liche Mit­tel gegen Läuse find­est du hier.

Weit­er­lesen auf

Quelle: https://www.smarticular.net/natron-als-effektives-mittel-gegen-blattlaeuse-und-pflanzenpilze/
Copy­right © smarticular.net

Liked it, click Char­ly, our goose? Take a sec­ond to sup­port Par­adis­egar­den Cyprus on Patreon!
This site is registered on wpml.org as a development site.