Das Team – Miteinander geht alles vielmals so schnell!

So schön es ist, zeitweise allen, in aller Ruhe im Garten, an dem schönen Ort zu verweilen und zu wirken so ist es genau so schön, wenn Freunde und Bekannte zum Mitarbeiten kommen oder einfach um sich auszutauschen, Spass zu haben. Dieser dynamisch Prozess ergibt sich von selber, ruhige und dynamische Tage wechseln sich in einem angenehmen Rhytmus ab.

Das Team

Das Team, in Zypern ein flexibler Begriff. Fix sind:

maria und gerhard

Als Initiatoren dieses Projektes sind wir natürlich am meisten gefordert und auch gefordert, Dauerhaft, zumindest die meiste Zeit hier zu sein.

Unsere Aufgaben – ja einfach alles. Und es ist schon interessant, denn beinahe jeden Tag gibt es etwas zu tun, was man noch nie oder zumindest kaum einmal gemacht hat.

Christoph

Christoph hat einerseits überhaupt ermöglicht, dass wir diesen wunderbaren Platz bekommen haben. Gleichzeitig ist er auch einer der konstantesten

Michael

Michael hat neben dem Christoph auch schon die Häckslerkrone verliehen bekommen. Durch seine Arbeit ist er derzeit nur sporadisch dabei.

Die Anderen

Ja, wir sind in Zypern, und da sind doch vielfach Reisende. Eine Zeit lang hier, schon zieht es sie wieder in teilweise entfernte Gegenden dieses Planeten.

Das heißt, das Team bessteht, ist aber relativ flexibel. Einmal sind es beinahe 10 Leute, dann aber wieder nur einige wenige. Das nennt man Dynamik

 

Die Katzen

Nachdem die Katzen, zumindest die Katzenmutter schon vor uns da war ist dieses Kapitel auch gleich nach uns und unseren Freunden. Katzen sind tolle Mitlebewesen und eigentlich auch Mitarbeiter, da sie den ParadiseGarden vor einer Invasion von Mäusen und Schlangen bewahrt. Und viel Spass machen sie natürlich auch. 

Sora, unsere Katze bekommt Kinder!

Im Juli 2020 bekommt Sora, unsere Katzenmutter das 2. Mal Kinder, fünf herzige Kätzchen. Natürlich hat sie uns diese anfänglich nicht gezeigt. Doch nach einigen Wochen kam sie unf flehte uns um Hilfe an. Durch eine Vorverletzung hatte sie nur vier Zizzen und so waren fünf Babies einfach zuviel. Im Kampf ums überleben haben sie dann zwei der Zizzen regelrecht weggebissen. Also hieß es, Kätzchen füttern. Dazu gibt es einige herzige Videos. 

Jetzt leben noch 4 der Jungen, da eines Bekanntschaft mit einem Autoreifen gemacht hat. 

Die Hühner

 

Im März haben wir uns Hühnereier aus Paphos geholt. Von der Paphos Chicken Farm.

Da wir aus Österreich einen Brutapparat mitgenommen haben konnten wir in unserer Wohnküche brüten, 17 Hühnereier, 2 Gänseeier. Geschlüpft sind am 3. und 4. April 10 gesunde Hühnerkücken , 10 Tage danach eine Gans, Charly, unsere Wachgans. Am 15. April haben wir dann noch 10 Kücken geholt. 2 davon sind gestorben und damit haben wir 18 Hühner, inzwischen sind es Hühner und eine Gans