Geteilte Freude – doppelte Freude – gemeinsam Arbeiten macht Spaß

Geteilte Freude – doppelte Freude – gemeinsam Arbeiten macht Spaß

Die Fotos zeigen den Paradiesgarten vor und nach der Plastikentfernung sowie unseren Einachsschlepper!

 

Gestern haben wieder Freunde aus dem Permakultur Team geholfen und Plastik aus den Feldern entfernt. Dank Martin und Maren und den Mitgliedern, die bisher schon viel gesammelt und entfernt haben (es waren inzwischen 250 – 300 kg) ist mehr als die Hälfte der Permakultur so sauber, dass wir mulchen und anbauen können.

Gemeinsam Plastik entfernen ist wie Meditation. Permakultur Maroni bringt gleichgesinnte Menschen zusammen Menschen.

Martin und ich haben uns auch abgewechselt und Furchen für den Gemüseanbau gezogen. Mit dem Einachser, 12 PS stark haben wir und im wahrsten Sinne durchgeackert. Und man wusste nie, wer Chef ist, die Maschine oder der Lenker. Am Schluß habe ich zu Martin gesagt, es sah aus wie wenn „der Schwanz mit dem Hund wedelt“! Martin hat gemeint, ja teilweise habe ich mich so gefühlt. Gut, mir erging es genau so. laughing

Der Geschmack ist jetzt schon wesentlich besser!

Der Geschmack ist jetzt schon wesentlich besser!

Geschmack und Sättigung bei Permakultur Gemüse weitaus besser!

Gestern habe ich Gemüseeintopf gemacht. Zu den üblichen Zutaten wie Kartoffeln, Tomaten, Paprika etc. habe ich eine Rübe samt Kraut und eine Aubergine aus dem Grünhaus dazu gegeben.

Und es war unglaublich!

Der Geschmack und die Sättigung waren derart viel besser als bei nur gekauftem Gemüse. Dabei muss man bedenken, dass in dem Boden, von der Chemielandwirtschaft ausgelaugt bei weitem noch nicht die Mineralien drinnen sind, die in ein paar Monaten, in einem Jahr drinnen sein werden. Wir mulchen mit guten Holzhackschnitzeln, mit Ziegenjauche und fügen EM dazu.

Es ist nur eine Frage der Zeit bis wir so richtige Energiebomben ernten können. Wir kennen das aus Österreich und es war großartig. Wenn ich mit diesem Gemüse gekocht habe, bekam ich durchgehend großartiges Lob. Mit gekauftem Gemüse, ja war ok! Die gleichen Zutaten, jedoch mit wesentlich unterschiedlichem Inhalt.

Und bekanntlich gibt ja der Inhalt, geben die Mineralien, Vitamine und Vitalstoffe den Geschmack. Da kommt Freude auf!